Profil




Mag. rer. nat. M.-D. Drechsel

Das Diplomstudium der Psychologie habe ich an der Universität Wien, Österreich absolviert und mit der Verleihung des akademischen Grades Magistra rerum naturalium – Magistra der Naturwissenschaften (Mag.rer.nat.), abgeschlossen.


In Hamburg habe ich meine darauf aufbauende Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin – Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie – begonnen und mit dem Erwerb der Approbation beendet.

Durch die Weiterbildung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter Supervision, habe ich zusätzlich die entsprechende Fachkunde erworben.

Ebenso verfüge ich über die Fachkunde für Gruppentherapie.

Meine Berufserfahrungen sind vielfältig, vom neuropsychologischen Bereich und der Gedächtnissprechstunde bis zur Psychosomatik und Schizophrenie.

Neben der Praxis bin ich derzeit auch im stationären Suchtbereich tätig.





Schwerpunkte meiner ambulanten psychotherapeutischen Tätigkeit sind unter anderem:

  • Somatoforme Störungen
  • Depression
  • Angststörungen und Phobien
  • Zwangsstörungen
  • ADHS
  • Trauma
  • Patienten mit Schizophrenie/Psychosen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Patienten mit körperlichen Erkrankungen und psychischen Problemen

Darüber hinaus biete ich Paarberatung, Coaching, Entspannungsgruppe, Nikotinentwöhnungskurse und Stressbewältigungsgruppe an.

Als Zusatzangebot biete ich Psychotherapie in rumänischer Sprache an.

Eu ofer şi psihoterapie cognitiv-comportamentală ȋn limba română.



Weitere Angebote


Paarberatung

Auch wenn Beziehungsprobleme oder Konflikte einen oder beide Partner belasten, ist es kein Leichtes, sich an eine außenstehende Person zu wenden und sich anzuvertrauen. Dieser Schritt bedeutet häufig eine Überwindung. (Ehe-) Paare oder Partner, die diesen Schritt wagen, erleben es dennoch rückblickend häufig als sehr hilfreich und bedeutsam.

Die (Ehe-) Paarberatung kann als eine zeitlich begrenzte Begleitung und Unterstützung für die erfolgreiche Bearbeitung eines akuten Beziehungskonflikts verstanden werden. Die Handlungsorientierung und Bewältigung des Konfliktes stehen im Vordergrund. Auch eine einzige Sitzung kann helfen, die Situation aus einer anderen und neuen Perspektive zu sehen und eine Entscheidung zu treffen.

Eine längerfristige und tiefergehende Möglichkeit stellt die Paartherapie dar. Die eigene Familiengeschichte verstehen und sich damit konstruktiv auseinanderzusetzen, die Vermittlung und Einübung von Kommunikationskompetenzen, die eigenen Bedürfnisse sowie die des Partners zu erkennen und anzuerkennen erfordern im allgemeinen mehr Zeit.

Die Kosten für eine Paarberatung und Paartherapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Sollte sich ein Partner in einer ambulanten psychotherapeutischen Behandlung befinden, so kann es notwendig sein, dass auch der anderer Partner/die Partnerin im therapeutischen Prozess eingebunden wird, was jedoch nicht einer Paarberatung/Paartherapie entspricht.